Playing Games

Flipper, 2019

Karton, Figurinen. Fotos: Felica Murray

Extended Capacity, 2018

In einem sechsmonatigen Arbeitsaufenthalt in Atlag – Atelier- und Lagergemeinschaft 1170 Wien entwickelt

Augenschmaus, 2018

Die Spielfiguren bestehen aus Marzipan
Fotos: Domenig

Frauenschaft, 2014

Ausstellung „Suzie’s Collection“, Galerie IntAkt im WUK Wien
Fotoss: Jadranka Protic

Die Künstlerin geht mit ihren Figurinen auf die archaische Fruchtbarkeitsfigur ein, und integriert sie in ein Fetischspiel der heutigen Zeit. Ein Tischfussball steht im Bereich des öffentlichen Raums. Susanne Kompast rollt das Spiel von der privaten Seite auf. Die ursprüngliche Idee eines Venuswuzzlers wurde von einem Möbelstück inspiriert – einer Bettlade. Aus dieser Assoziation entwickelte sie das Spiel der Frau. Es entstanden verschiedene Ladentische, in denen die Frauenschaften den Ball ins Rollen brachten.

Venuswuzzler, 2014
Holzlade, 60 x 30 x 12 cm, 10 Porzellanfigurinen, je 9 x 3 x 2 cm, Eisenröhre, 50 x 1,2 x 1,2 cm

Venuswuzzler, 2012

Bettlade, Boden mit Plüsch ausgelegt, Balsaholzfiguen, 80 x 120 x 65 cm
Ausstellung „Transformationen“ (Sylvia Heimader, Haldis Scheicher, Susanne Kompast) im KUNSTraum Wien
Foots: Susanne Wunderl